Multiple-Sklerose-Ambulanz

In der Ambulanz für MS können Patienten nach Überweisung über den Hausarzt oder andere Fachärzte weiter ambulant betreut werden (§ 116b). Dabei steht das komplette Spektrum der derzeit verfügbaren medikamentösen und flankierenden (Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie, Sozialarbeiter, MS-Schwestern-Service) Therapieoptionen zur Verfügung. Kooperationen bestehen mit niedergelassenen augenärztlich und urologisch tätigen Kollegen.