2021

Nr. 01/2021 vom 14.01.2021

SKH Großschweidnitz ist Akademisches Krankenhaus der TU Dresden

Neues Jahr, neues Glück. Gerade nach dem herausfordernden Jahr 2020 erfreut sich das Sächsische Krankenhaus Großschweidnitz umso mehr über den verliehenen Titel des Akademischen Lehrkrankenhauses der TU Dresden. Diese positiven Nachrichten lassen uns Mut und Kraft schöpfen.

Mit dem Status können wir StudentenInnen in den Wahlfächern Psychiatrie und Neurologie freie Plätze in unserem Haus im Praktischen Jahr (PJ) anbieten. Die vorangegangenen theoretischen Kenntnisse im Studium sollen unter Anleitung einer/s ausgebildeten Ärztin/Arztes vertieft und erweitert werden.

Dies ist ein wichtiger Baustein für die ärztliche Nachwuchsgewinnung in unserer Region und unseren Fachgebieten. Wir freuen uns auf die Kooperation mit der TU Dresden und darüber, dass wir unsere fachliche Kompetenz und Erfahrungen in die praktische Ausbildung der Medizinstudenten einbringen können.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Nr. 02/2021 vom 18.01.2021

Besucherstopp im SKH Großschweidnitz aufgehoben

Mit der neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung und den Hygienemaßnahmen für Krankenhäuser dürfen wir wieder BesucherInnen auf unser Krankenhausgelände Zutritt gewähren. Wir freuen uns über die Lockerungen. Es steckt zwar für unsere MitarbeiterInnen ein hoher bürokratischer Aufwand dahinter und jeder Kontakt stellt weiterhin ein hohes Risiko dar, aber die PatientenInnen brauchen soziale Nähe und Kontakt mit Ihren AngehörigenInnen. Für den Genesungsprozess ist es sehr wichtig, zumal die Wetterbedingungen es ermöglichen mit dem Besuch auf dem Krankenhausgelände spazieren zu gehen. Für einen reibungslosen Ablauf benötigen wir Ihre Unterstützung. Bitte lesen Sie sich die beigefügten Informationen VOR dem Besuch auf unserer Hoempage durch. Bitte achten Sie auf sich selbst, auf Ihr gegenüber, einfach auf uns alle.

Nur zusammen schaffen wir das!

Nr. 03/2021 vom 22.02.2021

Tageskliniken in Löbau und Görlitz feiern 20. Geburtstag

Das SKH Großschweidnitz ist für die psychiatrische Versorgung von Ostsachsen zuständig. Dieser Auftrag zur gemeindenahen Versorgung kann erfüllt werden, da wir an 5 Standorten vertreten sind:

  • Görlitz
  • Großschweidnitz
  • Löbau
  • Hoyerswerda
  • Weißwasser

In diesem Jahr feiern gleich zwei Standorte bereits ihr 20jähriges Bestehen: Tagesklinik in Görlitz und Löbau. Bis auf die Schließung im Frühjahr 2020 aufgrund der Coronapandemie waren die Tageskliniken durchgehend geöffnet. In Görlitz werden nur Kinder und Jugendliche, meist für 12 Wochen montags-freitags zwischen 08.00-16.00 Uhr, behandelt. Das interdisziplinäre Team führt die Therapie auf Grundlage des verhaltensorientierten und multimodalen Konzeptes durch. Die Villa in der Martin-Opitz-Straße hat keinen typischen Klinikcharakter und trägt neben der großen Gartenfläche mit zur schnellen Genesung der Patienten bei. Die Eröffnung fand am 15.01.2001 statt. 3 Wochen später wurde die Tagesklinik in Löbau eröffnet. Hier werden ausschließlich Patienten ab dem 18. Lebensjahr behandelt. Die teilstationäre Einrichtung wendet sich an Patienten mit psychischen Erkrankungen, denen eine ambulante Behandlung nicht ausreicht, aber in ihrem gewohnten häuslichen Umfeld verbleiben können und möchten. In Hoyerswerda und Weißwasser gibt es jeweils eine Tagesklinik für Erwachsene sowie für Kinder und Jugendliche. Diese wurden 2006 bzw. 2012 eingeweiht. Das Stammhaus in Großschweidnitz behandelt bereits seit 1902 PatientenInnen und hat im nächsten ein Jubiläumsjahr: 120jähriges Bestehen.

Nr. 04/2021 vom 22.04.2021

Museumseröffnung

Nächstes Jahr feiert das SK Großschweidnitz bereits 120jähriges Bestehen. In Vorbereitung auf das Jubiläumsjahr 2022 erstrahlt schon jetzt das Museum in neuen Räumlichkeiten und ist ins Haus 17 über die Kantine in die 1. Etage umgezogen. Unter dem Motto: Moderne trifft Tradition sind einige Erneuerungen entstanden. Vor allem für unsere Patienten sind nun barrierefreie Zugangsbedingungen geschaffen worden. Das Museum wird seit vielen Jahren von unseren engagierten MitarbeiterInnen gepflegt und stets aktualisiert. Es ist nicht nur ein Stück Geschichte, sondern auch eine Reise durch viele persönliche Erinnerungen. Wenn ältere Patienten zu Ausstellungsstücken oder Bildern ihre Gedanken und Erlebnisse erzählen, wird das Museum auf einmal lebendig und greifbar. Aktuell dürfen wir keinen externen Gäste Zutritt in das Krankenhausmuseum gewähren. Wir hoffen aber, Ihnen bald in Präsenz die neuen Räumlichkeiten zu präsentieren und die Geschichte aufleben zu lassen. Weitere Informationen zum Jubiläumsjahr folgen im Herbst diesen Jahres.

Nr. 05/2021 vom 15.06.2021

Wir haben die Re-Zertifizierung erfolgreich bestanden

Qualität wird auch in unserem Krankenhaus groß geschrieben und ist Bestandteil unseres Leitbildes und wird von allen Mitarbeitern des Krankenhauses umgesetzt. Dies bedeutet die Erfüllung der in der DIN-ISO 9001 2015 festgelegten Normenpunkte wie zum Beispiel die Kundenzufriedenheit, die Umsetzung gesetzlicher Vorgaben, die Überprüfung von externen Lieferanten, Risikomanagement und vieles mehr. Für jedes Unternehmen im Gesundheits- oder Sozialwesen ist es von zentraler Bedeutung, dass die Patienten zufrieden sind, leitliniengerecht behandelt werden und Ihre Anforderungen erfüllt werden. In unserem Haus möchten wir also mit unseren Qualitätsansprüchen die internen Abläufe optimieren, Fehler vermeiden und frühzeitig Schwachstellen erkennen und beheben. Damit möchten wir nicht nur unser höchstes Ziel erreichen und unsere  Patienten optimal behandeln, sondern auch Vertrauen schaffen  - sowohl bei den Patienten als auch bei den Angehörigen.  

Trotz der Pandemiezeit darf unser Versorgungsauftrag nicht vernachlässigt werden und so war das Audit unter Beachtung und Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen in diesem Jahr eine noch größere Herausforderung für uns.

Seit 2018 stellen wir uns freiwillig jedes Jahr den strengen Überprüfungen. Auch in diesem Jahr haben wir die Zertifizierung erfolgreich bestanden. Die Zertifizierungsform ist in der Region bekannt. Auch benachbarte Krankenhäuser lassen sich nach dieser Norm zertifizieren.     

Nr. 06/2021 vom 24.06.2021

Besuch des Sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer am 15.07.2021

Bereits seit Anfang des Jahres dürfen wir den Titel „Akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität Dresden“ führen und sind darauf sehr stolz. Damit leistet das Krankenhaus einen Beitrag zur Ausbildung junger Mediziner.

Dank der Lockerungsmaßnahmen können wir auch die offizielle Verleihung auf unserem Krankenhausgelände in Präsenz nachholen, gemeinsam mit dem Sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer: „Das Sächsische Krankenhaus Großschweidnitz hat sich seit der Wiedervereinigung sehr erfolgreich entwickelt. Es ist ein wichtiger Bestandteil in unserer Krankenhauslandschaft – und zugleich ein bedeutender Arbeitgeber in der Region. Mein Dank gilt allen, die sich in Großschweidnitz so engagiert um die Patientinnen und Patienten kümmern. Beeindruckt bin ich davon, wie hier vorausschauend dafür gearbeitet wird, dass auch künftig eine gute Versorgung möglich ist. Die enge Anbindung an die Technische Universität Dresden bei der Ausbildung ist das jüngste Beispiel dafür. Der Freistaat wird diese gute Entwicklung auch weiter unterstützen und begleiten.“

„Wir freuen uns schon auf einen intensiven Austausch und die Diskussion über die aktuelle Situation im Haus und die Gestaltung unseres Beitrags zur Ausbildung zukünftiger ärztlicher Kollegen“, sagt die Ärztliche Direktorin Frau Dr. Loretta Farhat.

Die letzte Begegnung zwischen dem Ministerpräsidenten und dem Krankenhaus war 2019 zur Eröffnung der neuen Krankenhausakademie in Görlitz, bei der auch unsere Auszubildenden beschult werden. Bereits die Berufsschuleröffnung war eine wichtige Voraussetzung für die Gewinnung der Fachkräfte in unserer Region.

Nr. 07/2021 vom 30.06.2021 - Das Konzert ist bereits ausverkauft

Ticketverkauf startet am 05.07.2021 für unser jährliches Konzerthighlight

Seit vielen Jahren gibt es einen hohen Besuch aus der Landeshauptstadt Dresden. Die Abschlussklasse des Dresdner Kreuzchores hält an Traditionen fest und gibt auf der Abschiedstournee auch ein Konzert in unserer Krankenhauskirche.  In diesem Jahr besteht das Ensemble Rêverie aus 10 jungen Männern und wir freuen uns sehr, Sie am Freitag, den 06.08.2021 ab 19 Uhr anhören zu dürfen. Die Akustik in der Kirche und die sommerliche Abendstimmung tragen zum außergewöhnlichen a cappella Konzert bei.

Das Ticket kostet 10,00 € pro Person und es gibt keine Ermäßigungen. Ab dem 05.07.201 können Sie die Tickets montags-freitags zwischen 13-14 Uhr im Haus 41, Zimmer 117 käuflich erwerben. Wir können nur Bargeld annehmen. Sie können auch Tickets reservieren und an der Abendkasse bezahlen: 03585 453 2314 oder Marion.Kasper@skhgr.sms.sachsen.de.

Bitte beachten Sie aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln und es ist freie Platzwahl.